Gewicht? Hochzeit? Baby? !

Ich will es schaffen
 
 

Archiv

oh man

Hallo ihr lieben.

Ich bin zur Zeit nur im Stress. Arbeit ist viel los. Es ist psychisch echt ansträngend... Wenn ich mal frei habe dann werde ich angerufen ob ich einspringen kann. Wenn ich ablehne, dann bekomme ich direkt Schuldgefühle. Aber zur Zeit bin ich nervlich etwas labil würde ich mal sagen. Mir wird schnell alles zu viel. Wenn ich schon daran denke dann noch öfter ein zu springen, für eine Arbeit die ich nicht behalten kann da ich zu 98% nicht übernommen werde... Also warum auch? Ich bin am Ende, warum soll ich mich dann noch den psychisch kranken Bewohnern aussetzen die jede Schwachstelle sehen und diese angreifen.

Dazu kommt noch die Hochzeit.

Wir haben noch etwas unter 6 Monaten. Und ich bin voll im Stress. Es ist furchtbar. 23 Stunden am Tag denke ich an die Hochzeit, an alles was ich noch erledigen muss. Ich habe Millionen Listen, Tabellen.. Ich stehe jeden Tag auf, schaue auf die Liste mache etwas und dann fällen mir noch 5 andere Sachen ein die ich wieder neu auf die Liste schreibe.
Ich will Hilfe!!!! Hilfe!!!

Mein Partner der weiß was er nicht will und dann sagt er. So für ihn ist es also eine Hilfe wenn er mir sagt er will nicht Lila als Farbe, nicht Rot etc. Er will keine Torte die so und so ist. Er will keinen das und das. Dann sagt er was er will. Er will kirchlich Heiraten, er will das und das. So und da endet es.
Er schaut auch mal im Internet nach ein Paar Sachen und schickt mir dann einen Link. Aber ich muss überall Nummern raus suchen, überall anrufen, mit denen reden, planen, aussuchen, entscheiden. etc.
Wenn ich dann mal am Wochenende etwas im Tv zum Thema Hochzeit sehe, wo er mit redet und anscheinend auch Spaß dran hat.. ach er hat sich eben beschwert. Darüber das ich jeden Tag etwas zum Thema Hochzeit sage, wenn wir etwas sehen ich sage "wenn du das auch bei der Hochzeit machst dann.." oder ich nun schon 2 mal gesagt habe für die kirchliche Trauung brauchen wir noch diese und diese Unterlagen. Dann werde ich darauf hingewiesen das ich das schon gesagt habe...

Ich habe ihm eben gesagt, wenn er nicht alles dauernd hören will, soll er mir doch helfen, oh da wurde seine Stimme hoch. "Was gibt es denn noch zu tun?" "Konditor anrufen." "Wie viele willst du denn noch anrufen?"...
"Kannst du vielleicht die kirchliche Trauung planen und dich mit dem auseinander setzen, dann kann ich mich um den Rest kümmern. Du wolltest ja kirchlich Heiraten dann kannst du es ja so machen wie du es dir wünschst." "Ach ja. Du stellst das allen so dar als will nur ich das und für dich ist es eine Qual es zu machen, weil mir es etwas bedeutet. "...

Ich will doch nur Hilfe. Ich will nicht nur wegen Farben und Menüs mit ihm diskutieren müssen weil er andere Ansichten hat und dafür dann alles alleine machen. Echt, er denkt wohl er sagt was er will, was nicht und kommt dann an dem Tag einfach zur Hochzeit.

Ich hatte am Freitag einen kleinen Zusammenbruch am Telefon als ich mit meiner Mutter telefoniert habe. Sie wohnt weit weg und ich sehe sie nur 3 mal im Jahr. Sie versucht mir beim telefonieren zu Helfen, aber ich hätte sie gerne hier. Ich habe hier die Familie von meinem Partner. Sie will mir helfen. Ja. Nur sie warten nicht auf das was ich will. Sie versuchen mir das was ich will aus zu reden, die Sachen die sie gut finden ein zu reden. Sie werden dann immer lauter, alle überschreien sich fast vor Aufregung.... Wenn ich dann höre das sie da und da schon mal wegen einer laktosefreien Hochzeitstorte gefragt haben.. dann bin ich sauer weil ich das nicht will. Ich möchte das sie mir wenn ich eine Frage habe diese beantworten, wenn ich nach ihrer Meinung frage diese erhalte, wenn ich ihnen Aufgaben anvertraue diese erfüllen. Und nicht das sie alleine los ziehen, sich Lokalitäten ansehen, sich überall Flyer mitbringen lassen, Konditor fragen etc.
Mittlerweile höre ich immer wieder "Der und der hat da und da geheiratet. War toll. Ich habe mich nur nicht getraut es euch zu sagen" Ja weil ich dann nach nun 1 1/2 Jahren mit den Kram echt sauer werden. Ganz am Anfang der Verlobung wollte ich nicht über Hochzeit reden. Da ich wusste wie lange das noch hin ist. Dann fingen sie mit dem Thema immer an wenn ich bei ihnen im Auto war, auf der Autobahn... nach dem Motto, da kann sie nicht aus dem Weg gehen außer sie springt auf die Straße.

Ich verstehe das die Mutter meines Partners sich beteiligen möchte, immerhin heiratet ihr einziger Sohn. Und ja auch seine 2 Schwestern möchten sich beteiligen. Aber mal wirklich!! Sie konnten schon deren zwei Hochzeiten komplett planen, da darf ich doch meine machen wie ich es will, ohne das mir Ansichten dauernd aufgedrängt werden.

Seine Eltern luden sich bei jedem Probe essen in einem Restaurant selbst ein.. Fragten dann echt bei unserem Gespräch mit der Leitung des Restaurants nach ob es möglich sei nach der standesamtlichen Trauung dort Kaffee Kuchen zu erhalten bevor man zur Kirche geht. Ihr denkt das ist doch nett? Ja. NEIN! Ich wollte 1. dann gar nicht da hin, ich wollte belegte Brote bei uns zu Hause, wäre kostengünstiger gewesen... 2. Will ich um 12 Uhr nicht schon Kaffee Kuchen. 3. Will ich nicht Kuchen mit nur den Paar Mann die dann bei dem Standesamt dabei sind. Ich wollte es mit allen..

Da sie ein Blumenladen besitzt bin ich gezwungen bei meinem Polterabend ihre Kunden ein zu laden... das heist, ich muss den Tankstellenbesitzer einladen, die Frau aus dem Kiosk etc. Der Knaller war als mir gesagt wurde ich muss beim miesen Dorfbäcker mindestens 1-3 Torten für die Hochzeit bestellen, weil sie ja deren Kunden sind... Hallo ich dachte es ist meine Hochzeit? Leider sieht mein Freund das auch als Pflicht, die haben ihn gut bearbeitet. Ich sagte denen das sie schauen können wie die Torten zur Lokalität kommen, und wenn sie die auf dem Schoss von denen transportiert wird und die Sahne auf deren Kleid tropft.. ist nicht mein Problem.

Letzten setzten sich seine Eltern mit mir zusammen und sagten "N. (älteste Schwester meines Partners) weinte damals als du alleine mit deiner Mutter ein Brautkleid ausgesucht hast, wir haben ihr gesagt das es so ok ist. Sie ist deine Mutter und wollte das alleine mit dir machen und du auch. Aber sie hat sich da so drauf gefreut. Sie freut sich so über eure Hochzeit. Daher wollte ich fragen ob ihr, ihr nicht eine Aufgabe geben könnt, vielleicht so etwas wie deine Trauzeugin (Hallo nicht mal ihr Bruder nimmt einen aus der Familie, dann soll ich es?), dann müsst ihr aber S. (der anderen Schwester) direkt sagen das sie dafür mal die Patentante des ersten Kindes wird, damit sie nicht sauer wird (Sind wir hier bei Rumpelstielzchen?)" Ich habe mit meinem Freund gesprochen er sagte wenn nicht mal er jemand aus der Familie nimmt muss ich es auch nicht und dafür war ich ihm sehr dankbar. Dafür muss ich nun andere Aufgaben für sie finden....
Die jüngere Schwester habe ich nun als Verantwortliche für Deko und Blumen gemacht da sie Floristin ist. Wir haben ein Motto bei der Hochzeit. Ich sagte ihr kurz wie ich mir die Tischdeko gedacht habe und mir wurde dann gesagt "Stop. Nun bin ich verantwortlich lass dich mal überraschen wie es wird." "Aber was für Blumen passen in den Brautstrauß zu dem Motto" "Lass dich überraschen, wirst du schon sehen."... Jo, schon habe ich jemand der mir helfen soll, der mich komplett enteignet..

Ich hätte gerne einen Fotografen der den ganzen Tag da ist. Das sollen Fotos für die Ewigkeit sein, da möchte ich nicht seinen Schwager fragen ob er das macht. Ich möchte jemand professionelles, der es vom Friseur bis zum letzten Gast miterlebt und fest hält. Habe einen gefunden der das für 650 Euro macht. Mein Freund sagt das ist zu teuer, dafür will er lieber eine vierte Beilage beim Büffet...



Es tut mir leid das ich mich mal ausgekotzt habe. Aber ich brauchte das. Ich verstehe wenn ihr nicht den Elan habt es zu lesen. Falls doch, vielleicht habt ihr ja einen Rat. Aber bitte nicht nur so etwas wie "Lass dir das nicht gefallen." Das tue ich schon nicht, ich wehre mich seit 1 1/2 Jahren. Würde ich es nicht machen hätte ich gar nichts zu sagen.

Bis bald

2.3.14 13:26, kommentieren